Ernährung umgestellt – ganz easy – erste Erfolge

Inzwischen habe ich seit einigen Jahren mit etwas Übergewicht zu kämpfen. Vor einigen Wochen wurde dann eine Grenze überschritten die mir signalisierte: und JETZT muss was passieren. Eine Kollegin und ihr Freund haben mir von Ihrer Diät erzählt, die eigentlich keine ist. Man futtert den ganzen Tag völlig normal. Mit einer Ausnahme: ab nachmittags gibt es keine Kohlenhydrate mehr.

Ich habe angefangen mich mit dem Thema näher zu beschäftigen und habe mir folgendes Buch besorgt: Schlank im Schlaf. Ich gebe zu, der Titel klingt etwas reißerisch… hat aber nicht ganz unrecht. Ich versuche ganz kurz das Prinzip zu erläutern:

Es geht um Insulin-Trennkost, die in der Regel genau so läuft:

  • Das Frühstück soll üppig ausfallen (z.B. 4 Brötchen, mit ordentlich Belag) was den Kohenhydrathaushalt ordentlich in Schwung bringt
  • Mittags ganz normale Mischkost (keine Einschränkungen), Süßes zum Nachtisch … kein Problem.
  • Abends KEINE Kohlenhydrate (weder Nudeln, Reis, Kartoffeln noch Brot oder Obst). Salat in jeglicher Variante mit ordentlich Fleisch sind ideal.
  • Nachts (im Schlaf) vebrennt der Körper so keine Kohlenhydrate, sondern Fett (bis zu 100g/Nacht).

    Weiterhin wichtig: KEINE Zwischenmahlzeiten/Naschereien. Im Idealfall sollten 5 Stunden zwischen den 3 Gerichten liegen.

    Mehr ist es nicht.

    Inzwischen Essen wir gute 6 Wochen nach der Methode und es fällt mir überraschend leicht… und ja, ich bin in Sachen Nahrungsaufnahme eigentlich recht undiszipliniert. Was will ich damit sagen? Wenn ich das kann, packt das jeder. Es gibt keinen Grund bei einer Mahlzeit weniger oder gar nichts zu essen. Im Gegenteil: sattessen heißt die Devise.

    Kann jedem, der sich näher damit auseinandersetzen möchte, das erwähnte Buch (Schlank im Schlaf) wärmstens empfehlen.

    Hier ein Auszug aus meinen Aufzeichnungen:

    Tags: , ,