iPad – CrUisErs hands on

Heute wurde in Deutschland offiziell das iPad gelaunched.

Da ich bis dato nicht die Gelegenheit hatte, das Gerät selbst zu testen, war ein Weg in den Stuttgarter Gravis unumgänglich. Die Stimmung im Laden war völlig entspannt. Eine Restmenge an Geräten gab es auch noch … in der kommenden Woche sollen sich die Lager wieder füllen. Es lagen fünf Demogeräte auf dem Tisch, die zu meinem entsetzen bereits nach einem halben Tag total verdatscht waren. Das war nicht ganz so anregend. Ansonsten fühlt sich das Gerätle wirklich wertig an: es klappert nix, das Teil hat ein gutes Gewicht und die Farben des Displays sind brilliant.

Die Bedienung ist (wie erwartet) sensationell. Was mich wirklich überrascht hat ist, wie gut man auf der Bildschirmtastatur tippen kann. Die Abstände der “Tasten” sind ideal um wirklich schnell und fehlerfrei Texte verfassen zu können. Genial.

Unschön finde ich den breiten Rand. Es geht viel Anzeigefläche dadurch verloren.

Hmmm… und brauche ich nun so ein Ding? Im Prinzip eigentlich so zu sagen: NEIN. Denn zum Surfen auf der Couch ist es mir zu teuer. Ebooks haben immernoch ein schlechtes Preis/Leistungsverhältnis, sodass ich auch keinen entsprechenden Reader brauche. Für den stolzen Preis fehlen mir auch noch ein paar fundamentale features, wie z.B. ne Cam und ein GPS.

Nein, lieber Steve … heute habe ich leider kein Foto Geld für dich.

Tags: , , ,