Linuxhotel – 2. Tag

Heute morgen um 9 ging es wieder zur Sache. Nach einer kurzen Wiederholung wurden die Themen von gestern erneut kurz aufgegriffen und offene Fragen geklärt.

Danach ging es an das Thema Class-Loader. Hierzu wurde erneut auf das Modell des Tomcats eingegangen. Was wann von wo angezogen wird. Etwas verwirrend… muss ich wohl nochmal wiederholen.

Im Anschluss gings ans Logging aus der Applikation heraus:

Hier gibt es unterschiedliche Ansätze, die erläutert wurden:

  • log4j
  • commons-logging

    Diese Logging-Mechansimen müssen jedoch aus der Applikation heraus geliefert werden. Dies kann dazu dienen um „Klartext-Logging“ zu implementieren. Im Anschluss kann log4j z.B. an eine zentrale Stelle loggen und das Ergebnis kann etweder per Skript oder über ein handliches GUI verwaltet werden.

    Das access-logging wird separat dazu über den Tom@ vewaltet. Hier läuft das ähnlich zum Apache.

    Mal sehen, was morgen auf uns wartet! 😉

    Tags: , ,