Aperture Library über mehrere MACs synchronisieren

Seit dem MacBook Air fahre ich eine 2 Rechnerstrategie, gegen die ich mich im Prinzip immer gewehrt habe. Jetzt sind also 2 Macs im Haus, die gewisse Daten austauschen sollen.

In einer kleinen Serie möchte ich ein paar meiner Methoden vorstellen. Heute: Aperture/iPhoto Library von Hauptrechner auf mobiles Gerät syncen. Hierzu will man rsync verwenden, um nicht immer die häufig recht große Library zu übertragen.

Dies lässt sich in 2 ganzen simplen Kommandozeilen erledigen.

osascript -e 'mount volume "afp://quellmaschine/mountpoint"'

rsync -avzS --delete /Volumes/mountpoint/Pictures/Aperture\ Library.aplibrary ~/Pictures

Die erste Zeile mountet ein AFP Mountpoint nach /Volumes/mountpointname.
Zeile Nummer 2 startet einen rsync von der Quellmaschine auf den Zielhost (Rechner auf dem der Befehl abgesetzt wird) in das Pictures-Verzeichnis des aktuellen Users.

Die rsyncoptionen bedeuten folgendes:

  • -a: Archivoption -> behält Dateirechte bei, wandert rekursiv durch Verzeichnisse etc.
  • -v: zeigt, was rsync gerade tut
  • -z: überträgt die Dateien komprimiert
  • -S: optimiert das Handling für SparseBundles (Format der Aperture Library)
  • –delete: auf der Zielmaschine dürfen überflüssige Dateien auch gelöscht werden.

Diese Zeilen kann man nun je nach Geschmack in ein Shellscript oder Applescript gießen und dann entweder manuell oder über den Automator/crond ausführen (lassen).

Ich habe es nicht getestet, bin mir aber sicher, dass dieses Vorgehen auch mit iPhoto funktioniert.

Tags: , , ,