Neuseeland von oben

djiphantom2fc40-2Ich habe ein neues Projekt: meine GoPro muss in die Luft. Dazu habe ich mir in der vergangenen Woche einen Quadcopter der Firma DJI zugelegt und meine GoPro an einem sogenannten Gimbal (gleicht die Bewegungen des Fluggeräts aus) unter selbigen geflanscht.

Ich wollte schon immer so ein Fluggerät, die AR Drone Geschichte hat mich aber nie so richtig überzeugt und ist aus meiner Sicht ein nettes Spielzeug, mehr aber auch nicht. Die Firma DJI hat mit dem Phantom 2 die zweite Version ihres „ready to fly“ Kopters auf den Markt gebracht und mich damit recht schnell an der Angel gehabt. Das Gerät ist kein Spielzeug mehr, sondern ein Modellfluggerät. Die Flugzeit ist mit 20 Minuten ordentlich und dank eines CAN(!!!) Bus lässt sich der Phantom mit weiterem SchnickSchnack bestücken. Das Videomaterial kommt dank des Gimbals brauchbar aus der GoPro.

In den letzten beiden Tagen galt es die erste Herausforderung zu meistern: den Kopter „CRUISIX one“ in den Griff bekommen. Das klappt soweit schon ganz ordentlich, allerdings fehlt es mir noch an Kontrolle und Genauigkeit, was dann oft unbrauchbares Videomaterial zur Folge hat.

Lange Rede kurzer Sinn, hier ist das erste Filmchen aus der Luft. Wie gesagt, es gibt noch einiges an Optimierungsbedarf: sauberer, weicher und langsamer schwenken, weiterhin die ideale Einstellung der GoPro finden, den Verarbeitungsprozess des Materials optimieren. Wie man sieht, sind mir hier und da, aufgrund meiner zu hastigen Flugbewegungen, im Video die frames ausgegangen.

Viel Spaß!

P.S. achtet auf die Möwe bei 00:32 :)

Tags: , , , , ,