Weimar

Heute habe ich mich mit Nici zu einer Erholungs- und Kulturtour nach Weimar aufgeschwungen. Bei strahlendem Sonnenschein ging es von Jena ca. 20 km westlich in die Kulturmetropole und Goethe-Stadt.

Vor 2 Jahren waren wir schonmal anlässlich des Zwiebelmarktes da… das war leider nicht ganz so spannend -> viele alte Leute, tausend Stände mit dem selben Kram und keinen Meter zum treten.
Ich war von dem Erscheinungsbild der Stadt tatsächlich sehr beeindruckt. Keine schmuddeligen Ecken – wie es sie in Jena leider zu Hauf gibt – und alle Häuser im Stadtkern in einem tadellosen Zustand.

Nach Abgrasen des Pflichtprogramms (Goethehaus und Marktplatz) und dem Genuss einer original Thüringer Rostbratwurst (einmal gegessen will man keine andere mehr) hat es uns in den Stadtpark verschlagen. Ich war beeindruckt -> sehr schöne Anlagen die unheimlich weitläufig sind. Da fehlte wirklich nicht mehr viel zum Karlsruher Schlosspark. Mitten drin dann Goethes Sommerhaus in dem er, wie ich erfahren habe, die ein oder andere Frau "abgefrühstückt" hat. ;)

Alles in allem war das mal eine schöne Abwechslung zum Alltag… und die Stadt kann ich jedem nur wärmstens empfehlen…

Tags: