Kampf mit der Packstation

Vorgestern: Wollte abends noch *schnell* einen ebay-Artikel loswerden und habe mich deswegen auf zur nächsten Packstation in Degerloch gemacht.

Soweit so gut… anfangs lief alles super: Gold-Karte rein, Adressat eingehackt, EC-Karte rein, „Marke wird gedruckt“. Jo, dann kam die Marke raus. Leider war das Teil über zwei Etiketten gedruckt. Wäre ja nicht ganz so schlimm gewesen, wenn dadurch nicht der Barcode zerhackstückelt worden wäre. Gut, man tut ja sein Bestes und irgendwie hab ich die beiden Etiketten dann so aneinander gefriemelt, dass es funktionstüchtig aussah. War es aber nicht!!!
(gaah)
Gut… ich hab dann den Hilfeknopf gedrückt und ruck zuck war dann eine Schnepfe kompetetende Mitarbeiterin der DHL am Rohr. Ich habe versucht ganz entspannt zu bleiben (Anmerkung: ich stand im strömenden Regen) und mein Problem in aller Ruhe zu schildern.

„Ja, da kann ich ihnen nun leider auch nicht helfen. Da müssen sie uns die Marke jetzt zuschicken, damit wir ihnen etwas gutschreiben können.“… „Achso, die Marke ist schon aufgeklebt?!? Na dann müssen sie sie ausschneiden.“… “ Ja, dass dann Ihr Karton unbrauchbar ist, da kann ich dann nun auch nichts dran ändern.!“
(swear2) Gehts noch???? Hab die Marke dann irgendwie von dem Teil gerupft, bin nach Möhringen gefahren um dort die Packstation zu suchen. Da tat dann Gott sei Dank alles.

Und so wurde dann aus dem „mal schnell zur Packstation fahren“ eine einstündige Aktion.
Was hatte ich einen Hals!!! Scheiß Technik!!! (pcrage)