“Schnapp” oder “Sport ist Mord!”

Ich sags ja immer Spocht ist echt nicht ohne und eine Gefahr für Leib und Leben.

Gestern (war bei Heike in Schmalle) bin ich ne Runde durch die Gegend gejoggt -> musste meine neuen Schuhe mal wieder spazieren tragen. Auf dem Rückweg, kurz vor dem Ziel, sehe ich zwei Köter am Wegesrand und dachte so in mich rein ‘Hach, die sehen ja friedlich aus!’. Es sollte jedoch anders kommen. Der Schäferhund hat sich recht schnell verkrümelt… der Rottweiler leider nicht. Ich meine mal gehört zu haben, dass ein Jogger schnell den Beuteinstikt der Tiere weckt und bin deswegen vom Joggen ins Gehen übergegangen. Leider ohne Erfolg… die Bestie lief mir ständig nach und bellte sich ordentlich einen ab… sprang um mich herum und schnappte regelmäßig nach mir. Ein Herrchen war weit und breit nicht erkennbar, obwohl ich ein Halsband erkennen konnte. Nunja… irgendwann war es dann soweit… der Hund erwischte mich am rechten Oberschenkel und lies dann auch von mir ab… da war ich dann auf einmal ganz schnell wieder zu Hause.

Heike durfte die Blessur dann untersuchen… blutig hatte er mich nicht gebissen, aber böse sah es trotzdem aus. Da ich gegen Tetanus geimpft bin, habe ich beschlossen erstmal nichts zu unternehmen. Nunja, was heißt nichts: morgen werd ich mir im Knarrenladen erstmal ne Tube Pfefferspray besorgen.

Da kann einem echt Himmelangst werden.

Stellt sich mir nur die Frage, wie ich mich hätte verhalten sollen. Wegrennen? Stehenbleiben? Brüllen? Weitergehen? Ihn zu Boden strecken, würgen und vor Ort noch Hackfleisch aus dem Biest machen? Wo sind die Hundepädagogen?

Scheiße… echt jetzt Junge!

Tags: , ,