Deutschland – ein Sommermärchen

Wie gestern angekündigt, sind Heike und ich ins Kino im Bosch-Areal gedackelt. Ich war neben meinem Trikot mit sämtlichem Bereitschaftsequipment ausgestattet -> was Gott sei Dank nicht zum Einsatz kommen musste.

Lange Rede kurzer Sinn… wie war der Film?
Genau so, wie ich ihn erwartet habe: Gigantisch. Der Film ist chronologisch aufgebaut und beginnt mit dem Trainingslager auf Sardinien. Neben Szenen, die die Stimmung und die Emotionen in der Truppe wiederspiegeln, gibt es zahlreiche Interviews mit den Spielern und Betreuern. Sämtliche Kabinenansprachen des Trainers werden ebenfalls zum Besten gegeben. Ausschnitte aus den Spielen werden gekonnt knapp gehalten.

Der Film wurde wirklich sehr liebevoll umgesetzt und man bekommt einen tiefen Einblick in das Leben der Mannschaft während des Turniers. Ja, den Film werd ich mir definitv als DVD ins Regal stellen… als Andenken an den wohl geilsten Sommer meines Lebens! 8)

P.S. Warum muss Oli Kahn immer die Kappen so dämlich aufsetzen.
P.S.S. Was glaubt Ihr, wie der Kinosaal am toben war, als Klinsi: “Die Schwaaaaben!” in die Kamera gegröhlt hat!