Archiv für die Kategorie ‘iPhone’

iPhone mit mehreren Google Kalendern syncen

Donnerstag, 12. November 2009

Ich habe zwei Kalender, die in meinem Account bei Google wohnen. Über das ActiveSync-Protokoll (aus der Exchange-Welt bekannt) will ich beide Kalender „Over-the-air“ auf dem iPhone verwalten können… und das bitte schön in Echtzeit und ohne manuelle Eingriffe.

(mehr …)

E-Plus MMS + APN settings für das iPhone

Montag, 26. Oktober 2009

Da ich selber immer wieder suchen muss, hier die passenden Einstellungen für E-Plus:

DATA

APN: internet.eplus.de
Benutzer: eplus
Kennwort: gprs

MMS

APN: mms.eplus.de
Benutzername: mms
Kennwort: eplus
MMSC: http://mms/eplus
Proxy: 212.23.97.153:5080

INTERNET TETHERING

APN: internet.eplus.de
Benutzer: eplus
Kennwort: gprs

Over and out.

Serendipity vom iPhone

Donnerstag, 13. August 2009

Ich suche seit Längerem eine App, mit der ich komfortabel von unterwegs aus bloggen kann. Für WordPress gibt es diese iPhone-Apps wie Sand am Meer.

Gott sei Dank bietet Serendipity (S9Y) eine MT-API. Heute habe ich es riskiert und „blind“ iBlogger! (iTunes Link) für stolze 8 Euro gekauft. Der Preis hat mich wirklich abgeschreckt aber aus meiner Sicht gab es keine Alternativen.

Und ja, es hat sich gelohnt:

  • mehere Blogs verwaltbar
  • komfortabel Bilder einfügen
  • GeoTag setzen
  • Tags enfügen
  • Links setzen
  • UTF-8 support (!!!)

    Ich habe dem Hersteller bereits signalisiert, dass er S9Y in seine „Supported Blogengines“-Liste aufnehmen kann.

    P.S. Robert hat sich auch über iBlogger und s9y ausgelassen. 🙂

  • iPhone Nagios Viewer App

    Mittwoch, 24. Juni 2009

    Seit einiger Zeit war ich auf der Suche nach einer ordentlichen iPhone Nagios App. Mit iNag Nagios Viewer habe ich das für mich passende Stück Software gefunden.

    Die Applikation präsentiert sich schlicht aber absolut funktional. Neben einem Tactical Overview gibt es eine Host- und Service-Ansicht. Weiterhin können die letzten Events angezeigt werden und, wenn man das möchte, auch Probleme acknowledget werden. Selbst über eine 3G/VPN Verbindung halten sich die Ladezeiten in Grenzen. Das Coole ist, dass sich die App nicht direkt auf die Nagios-Maschine connecten muss. Es wird ein kleines Stück PHP mitgeliefert, dass auf irgendeinem WebServer mit Zugriff auf die Nagioslogs geworfen werden kann. Ein Key-, BasicAuth-, SSL-Konstrukt macht die Sache wasserdicht.

    Wenn man viel mit einer Nagios-Überwachung zu tun hat, ist diese App seine 12 € wert. Positiv ist zusätzlich, dass sich iNag unter „heavy development“ befindet.

    Sicherlich tut die Software auch mit Icinga. (grin3)

    iPhone OS 3.0 – die ersten Eindrücke

    Montag, 15. Juni 2009

    Seit Freitag habe ich OS 3.0 auf dem iPhone und inzwischen folgende Eindrücke gesammelt:

  • deutlich bessere Akkulaufzeit
  • die Applikationen sind allgemein flotter
  • nachdem man wie hier beschrieben die passenden Providereinstellungen für sein Phone installiert hat, ist MMS und Tethering (surfen am PC via iPhone) möglich
  • mir ist bis heute nicht klar wie man explizit zwischen MMS & SMS unterscheidet. Anscheinend verschickt das iPhone alles mit attachment als MMS
  • Tethering funktioniert tadellos
  • Pushnotifications konnte ich aufgrund fehlender App nicht testen
  • Spotlight funktioniert tadellos. Suchen geht rasendschnell.
  • die neue Stocks.app funktioniert tadellos
  • Rufumleitungen sind jetzt konfigurierebar
  • SIMPIN kann geändert und ausgeschaltet werden (oder ging das schon mit 2.x?)
  • Shake-to-shuffle beim iPod tut einwandfrei und mach richtig Laune
  • Safari kann nun auch „autofill“
  • cut, copy & paste funktioniert tadellos
  • die VoiceMemo.app funktionert wunderbar, allerdings habe ich dafür nicht ernsthaft eine Verwendung
  • alle von mir genutzzen apps laufen wie gewohnt
  • sarafi.app rendert die Seiten merklich schneller

    Achtung: Nach dem ersten Booten ist das Phone extrem hakelig und ich war kurz davor wieder auf die alte Version zu hüpfen. Das Problem hat sich jedoch plötzlich in Luft aufgelöst. Ich vermute, dass zu diesem Zeitpunkt die Spotlight-DB aufgebaut wird und damit recht viele resourcen verbraten werden.

    Also, freut euch auf Mittwoch! (clap)

  • iPhone 3G Tethering Konfiguration [revisited]

    Samstag, 13. Juni 2009

    Ich bin mir sicher, dass folgende Seite kurzfristig für einige iPhone User interessant seien könnte.

    http://www.iphone-notes.de/mobileconfig/

    Nur mal so… 😉

    #os3.0

    Update: Mark beschreibt nochmal im detail wie das funktioniert.

    Skype auf dem iPhone über 3G

    Dienstag, 31. März 2009

    Für alle, die es interessiert:

    Ein Tipp für alle Jailbreaker, die Skype auch übers Mobilfunknetz nutzen wollen:
    Einfach „VoipOver3G“ aus Cydia installieren und in der Datei /Library/MobileSubstrate/DynamicLibraries/VoIPover3G.plist den Eintrag com.skype.skype hinzufügen. Schon klappt es auch ohne WLAN (mit o2 getestet).

    So sollte es dann aussehen:

    Filter = {Bundles = („com.Fringland.Fring“, „com.apple.AppStore“, „com.audiofile.Interstate“, „com.apple.MobileStore“, „com.skype.skype“);};

    (via TelefonTreff)

    iPhone OS 3.0

    Dienstag, 17. März 2009

    Heute hat Apple das neue iPhone OS vorgestellt. Es soll im Sommer auf die aktuellen und wahrscheinlich auch auf ein neues Gerät kommen.

    Es tut sich einiges. Viele Features sind schon seit langem überfällig.

    Meine Highlights:

    \* Copy&Paste
    \* MMS (bis dato nur über Jailbreak möglich)
    \* Turn-by-turn Navigation
    \* PushNotifications
    \* Mail im Landscapemode

    Letzters wird es Applikationen ermöglichen über eine Schnittstelle Notifications an den User zu senden, obwohl diese nicht aktiv laufen. Ein klassischer Anwendungsfall: ein InstantMessaging Dienst.

    Ich bin gespannt… gut, dass sich der Apfel weiter dreht.

    Flash auf dem iPhone

    Dienstag, 17. Februar 2009

    Jetzt ist es endlich offiziell. Adobe hat einen „echten“ Flash Player für das iPhone versprochen.

    We’ve made a lot of progress, but there is still a lot of engineering work to be done. […] We’re working with Apple on what we have. We’re committed to make the Flash plug-in work on the iPhone.

    Ein weitere Schritt in Richtung „perfect mobile Internetdevice“. (grin3)

    (via The iPhone Blog und Macworld)

    Apple In-Ear Headphones am iPhone 3G

    Montag, 16. Februar 2009

    Ich wollte diesen Beitrag schon längst vom Tisch haben, aber irgendwie kam ich nie dazu. Also jetzt:

    Seit Ende letzten Jahres besitze ich die In-Ear Headphones von Apple im Austausch für die recht schwachen Standardlauscher des 3G. Die Verpackung ist gewohnt schlicht, aber extrem wertig. Neben einer schicken Dose (die ich nie mitnehme) gibt es In-Ear-Stopfen in S, M und L. Mir passt M am Besten, wobei es jedes Mal ein kleines Gefummel ist, bis die Stopfen ordentlich in meinem Ohr sitzen. Dieses Problem hatte ich aber schon mit früheren In-Ear Höhrern und mein HNO attestiert mir regelmäßig einen „außergewöhnlichen“ Gehörgang. Zusätzlich liefert Apple ein paar Metallaufätze (sitzen unmittelbar auf dem Lautsprecher und unter den Ear-pieces) mit, die bei grober Verschmutzung ausgetauscht werden können. (mehr …)