Archiv für Juli 2008

Ladies and Gentlemen,…

Donnerstag, 31. Juli 2008


… the iPhone 3G

Top Gun Anthem – selbst rocken

Dienstag, 29. Juli 2008

Volker erzählt mir heute im Vorbeigehen, dass es pünktlich zum amerikanischen Unabhängigkeitstag ein Feiertagsspecial für Guitar Hero 3 gab: die „Top Gun Anthem“ von H. Faltermeyer. Für mich war klar: Lieblingsfilm, Lieblingslied… rocken.
Ich bin sowas von abgegangen! (bull)

Bei den Profis sieht das dann so aus:

Happy Sysadminday

Freitag, 25. Juli 2008

Allen Kollegen, ob nah ob fern, einen HAPPY SYSADMINDAY!!! 🙂

Und mir graturlier ich natürlich auch… wenns sonst schon keiner tut (sad)

Cygwin…

Donnerstag, 24. Juli 2008

… gehört gesteinigt, geteert, gefedert und dann verbrannt.
(gaah) (swear2) (puke2) (pfft) (finger)

So, das musste raus!

Abgefüllt

Freitag, 18. Juli 2008

Heute abend habe ich 19 Flaschen mit meinem Sommerbier befüllt. In jede Flasche gingen neben dem „Jungbier“ noch 6g Zucker um die Flaschengärung anzukurbeln. Damit sich der Geschmack vollends entfalten kann, sollte das Bier nun noch 2-3 Monate lagern.

Na ob ichs sooo lange aushalte!?!

Die Pullen sind da

Dienstag, 15. Juli 2008

Da in den nächsten Tagen (wenns im Einer aufhört zu blubbern) die Abfüllung ansteht, habe ich kurzerhand im Web 20 „Plöpp“-Flaschen für kleines Geld bestellt. Die Dinger sehen schick aus und scheinen recht zweckdienlich.

Wenns ums Abfüllen geht, gibts mehr. 😉

Ich braue!

Sonntag, 13. Juli 2008

Lange hats gedauert aber gestern habe ich endlich die Zeit gefunden mein Brauset herauszuholen und meinen ersten Sud anzusetzen.

Ich habe mich aufgrund der Einfachheit (und der Jahreszeit) für ein „Sommerbier“ entschieden:

Der Ablauf ist recht einfach. Zu Beginn müssen die Gerätschaften ordentlich gereinigt werden. Nun müssen Bierwürze-Konzentrat (liefert der Hersteller mit) und Zucker in der gewünschten Menge (je nach Sorte) in den Gärbehälter gegeben werden. Das ganze wird dann unter Zugabe von 3 Liter kochendem Wasser ordentlich verrührt. Wenn sich der Zucker vollständig aufgelöst hat, wir mit kaltem Wasser auf 10 Liter aufgefüllt. Nun folgt das wohl wichtigste: das Ingagngsetzen des Gärprozsses. Hierzu werden ca. 3g Trockenhefe in den Sud gegeben und wiederrum ordentlich durchgerührt. Die Hefe wandelt den Zucker in Alkohol.

Nun heißt es ca. 5 Tage warten (bis der Gärvorgang abgeschlossen ist) … dann gehts zur Abfüllung und Flaschengärung.

Alles äußerst spannend. 🙂

iPhone 3G offensichtlich geknackt

Freitag, 11. Juli 2008

Heute morgen kam, wie jeder weiß, das neue iPhone 3G auf den Markt. Und so wie es scheint hat das „iphone-dev team“ innerhalb weniger Stunden ganze Arbeit geleistet. 😉