Archiv für Februar 2014

Koffer für den DJI Phantom 2

Montag, 17. Februar 2014

In der kommenden Woche geht es mit dem Flieger auf die Südinsel. Es wurde also allerhöchste Zeit für eine ordentliche Kofferlösung für den Phantom.

Nach etwas Recherche wurde es ein PeliCase 1600. Peli ist bekannt für unkaputtbare Kofferlösungen, die auch im militärischen Bereich zum Einsatz kommen. Passt ja irgendwie. 😉

Der Koffer wird mit vorgestanztem Schaumstoff geliefert, aus dem man sich nach belieben die benötigten Ausschnitte herausarbeiten kann. Das ging deutlich besser als gedacht.

Nun steht der Phantom wie eine 1 in der Hartschale, allerdings nehme ich die Props beim Transport ab, da für meinen Geschmack ansonsten zu viel Druck auf dem Kopter lastet. Alternativ könnte man auch ein paar Aussparungen aus dem Deckelschaumstoff schneiden. Da die Demontage der Props jedoch lediglich 10 Sekunden in Anspruch nimmt, habe ich mich erstmal dagegen entschieden.

IMG_5327 IMG_5326 IMG_5325

Cathedral Cove von oben – a bumpy ride

Mittwoch, 12. Februar 2014

Am vergangenen Wochenende waren wir auf der Coromandel Halbinsel und das Fluggerät musste natürlich mit. Vor zwei Wochen hatte der Kopter eine etwas unangenehme Begegnung mit einem Bäumchen und musste verarztet werden. Einer der Motoren war aufgrund eines Rumpschadens etwa 2° aus der Waage. Fliegen ging trotzdem noch … dachte ich.

Mit dem angeschlagenen Material ging es also nach Coromandel und ich habe fleissig footage gesammelt. Zuhause dann der Schock: die Maschine gierte während des Fluges ständig minimal um die Hochachse, was auf Filmen mehr als blöd aussieht. Schließlich ist das die einzige Achse, die der Gimbal nicht ausgleicht.

Final Cut hat hier das Gröbste ausgebügelt, allerdings gehen durch die Stabilisierung am Rand Pixel verloren, was aus meiner Sicht jedoch verschmerzbar ist.

Inzwischen habe ich den Korpus in einer 3 stündigen Transplantation getauscht.

Hier nun das Filmchen von Cathedral Cove.