Mit ‘Aerger’ getaggte Artikel

eBay

Samstag, 04. Juni 2011

Nach 12 Jahren eBay habe ich heute meine erste negative Bewertung erhalten und das auch noch zu unrecht: Ein Käufer war der Meinung er hätte Anspruch auf etwas völlig Anderes, als in der Beschreibung stand. Aber darum geht es gar nicht.

In den letzten Jahren wurde eBay aus meiner Sicht zu einer überteuerten und völlig unbrauchbaren Plattform. Inzwischen kassiert eBay 8% vom Verkaufserlös.

Kaum eine Transaktion verläuft ohne Diskussionen: da gibt es die, die nach Abschluss der Auktion über Versandkosten verhandeln, Selbstabholer haben „ausversehen nicht genug Geld dabei“, Transportschäden (die nunmal auftreten können) werden nicht mit dem Spediteur geklärt, Artikelbeschreibungen werden nicht vollständig gelesen und im Anschluss wird zu unrecht auf den Putz gehauen.

Ich habe definitv die Nase voll von der Bucht … Flohmarkt ich komme!

Datenschutz at its best

Freitag, 28. Mai 2010

Auf unserer Kreditkartenabrechnung konnten wir nach dem Afrikaaufenthalt eine Buchung nicht zuordnen und ließen diese durch die Bank prüfen. Uns wurde umgehend der fragliche Betrag gutgeschrieben.

Heute schickt uns das Kreditkarteninstitut einen Brief. Bla bla … es handelte sich um eine Geldautomatenabhebung zur Uhrzeit X am Ort Y… . Soweit so gut… das müssten wir dann hier anhand der Reiseroute nochmal nachvollziehen.

Der Knaller waren jedoch die beigelegten Unterlagen. Unter Anderem liegt mir hier ein zweiseitiges Geldautomatenjournal vor, auf dem ich vollständige Kontodaten, Kundennamen, Kontostände und Transaktionen ablesen kann.

\*räusper\*

Wie Südafrika das mit dem Datenschutz handhabt ist ihre Sache, aber daß das deutsche Kreditkartenunternehmen diesen Bogen dann auch noch ungefiltert weiterleitet, erachte ich als skandalös.

DHL pausiert

Mittwoch, 13. Januar 2010

Seit dem vergangenen Samstag stellt DHL in unserer Straße keine Pakete mehr zu. Die Dame an der Hotline bestätigte: „Ja, wenn ihre Straße nicht geräumt ist, dann kommt da keiner.“

Bereits gestern morgen wurde unsere Straße vom Schnee befreit… DHL verweigert weiterhin den Dienst. Skandal.

BTW: Die Müllabfuhr hat anscheinend keine Probleme und ratterte am Montag mit Schneeketten durch die Avenue.

Copyright – das geht zu weit

Freitag, 05. Juni 2009

Heute erreicht mich folgender Kommentar auf meiner fc-seite:

Die Illumination des Eiffelturms gilt als zeitweilige Kunstaktion – und wäre somit auch nach deutschem Recht vor unerlaubter Veröffentlichung geschützt….
… Ähnlich wie der Wrapped Reichstag von Christo.
Laut http://www.tour-eiffel.fr/teiffel/uk/pratique/faq/index.html

darf man zwar Fotos des Eiffelturms veröffentlichen, aber nur solange diese auch bei Tageslicht aufgenommen wurden. Nach Einbruch der Dämmerung wird die Beleuchtung, auf welche ein Copyright besteht, eingeschaltet – die Veröffentlichung ist dann nur mehr unter folgenden Bedingungen möglich:
Keine kommerzielle Nutzung und Bilder müssen folgenden Urheberrechtsvermerk unter dem Bild haben:
„Copyright Tour Eiffel – Illuminations Pierre Bideau“

Sihe auch Sektionsbeschreibung !
Bitte setzte den entsprechenden Hinweis unter Dein Bild.

Lieben Gruß
Christian Knospe
Adminteam

Da platzt mir ehrlich gesagt der Hals, denn ergo darf mich nun jeder verklagen der meint ein „geistiges Eigentum“ an einem von mir fotographierten Objekt zu haben. Im schlimmsten Fall sogar der Hund, dessen Scheißhaufen auf einem meiner Bilder ist. (finger)

Und nein… bevor ich den erwähnten Copyrighthinweis aufnehmen, lösche ich das Bilder lieber aus der FC.

Leute, so kanns echt nicht weitergehen.

P.S. Das gleiche gilt auch für die Pyramide am Louvre.

Wer lesen kann…

Dienstag, 19. Mai 2009

From: Martin Eichenberg
Subject: Wer lesen kann…
Date: 19. 05 2009 20:07:46 MESZ
To: post@cdu70619.de
Security: Signed (Martin Eichenberg)

Liebe CDU 70619.

Bitte teilen Sie mir mit, welchen Teil von „Bitte keine Werbung“ Ihre Partei nicht versteht (rhetorische Frage), denn trotz dieses Schildes an meinem Briefkasten habe ich heute 2 ihrer Propaganda-Zettel ins Altpapier befördern dürfen.

Ich bin mir sicher, dass dieses Vorgehen nicht unbebingt eine positive Auswirkung auf Ihren Stimmenfang hat.

Bitte teilen Sie ihren Zustellern mit, zukünftig die Schilder an den Briefkästen zu beachten.

Herzlichen Dank und mit freundlichen Grüßen,

Martin Eichenberg

Amazon doch nicht so prime?

Donnerstag, 26. März 2009

Jetzt habe ich mich innerhalb von kurzer Zeit schon ein weiteres Mal über Amazon geärgert.

Bei diesem Mal liefern mir die Jungs aus Bad Hersfeld offensichtlich einen Artikel von der Resterampe. Das bestellte GH WorldTour Superbundle kam rein von der Verpackung her in einem katastrophalen Zustand. Der Produktkarton war definitv schon einmal geöffnet. Die Teile lagen wild zerstreut in der Kiste… vermackt, im warsten Sinne des Wortes „abgerockt“.

Nach einem kurzen Anruf bei Amazon stellte man mich vor die Wahl „Wir schicken entweder sofort ein neues raus, oder geben 10 % Rabatt“. Der Rabatt war indiskutabel und da es gerade mal 17 Uhr war habe ich bereits am nächsten Tag mit der Ersatzlieferung gerechnet. Pustekuchen. Es hat sage und schreibe 2 Tage gedauert, bis der Artikel in den Versand ging.

Aus meiner Sicht ist das nicht akzeptabel… gerade wenn ich zahlender „Prime“ Kunde bin. Da erwarte ich einen Overnightversand… muss wirklich drin sein. Schade!

Die GEZ macht Fortschritte

Mittwoch, 25. Februar 2009


Na da schau her, jetzt kann man den Mist die Fragen also auch online beantworten.

Und nein, ich halte bei meinen Eltern kein Empfangsgerät bereit.

Nerv!

Sonntag, 02. Juli 2006

Als ich eben über die Seiten von RZ-Online gesurft bin, hat mich ein _TV-Werbespot_ der Marke PLUS angesprungen. Der Flash-Frame hat den original TV-Spot abgespielt. So wird man sich in absehbarer Zeit nicht mehr vor den Werbefluten retten können. Ist für mich ein Grund Flash zu deinstallieren. Oder schieße ich mich damit eher selbst ins Knie?!?

Kennt jmd ein Firefox-Plugin, dass mir Flashinhalte nur noch „on demand“ abspielt?

Ärger bei der Post

Donnerstag, 29. Juni 2006

Heute war es soweit… ich habe meinen Lappen bei der Post hier in Heumaden abgeholt.

Dabei ist mir folgendes passiert:

Ich spaziere in die Filiale in der hiesigen Gärtnerein und präsentiere meinen Abholschein. Der Arsch freundliche Mitarbeiter telefonierte mit irgendwem während er mich bediente. Er schnappte sich meinen Schein und wühlte in einem Stapel Briefen. Als er endlich meinen gefunden hatte, studierte er den Absender und tastete den Brief von rechts nach links ab um dann durch den Laden zu brüllen: „Na, da ist wohl ihr Führerschein drin, was?“ Ich war erst geschockt und dann innerhalb kürzester Zeit von 80 auf 200 (zweehundert) Puls und fragte ihn erst ob er den Brief nicht selber öffnen wolle und ob er noch alle Tassen im Schrank hat. Da brach er dann in schallendes Gelächter aus, sodass es dann engültig auch die anderen 5 Kunden im Laden mitbekommen haben.

Wutentbrannt habe ich den Schuppen verlassen!!!
(gaah) (finger) (duh) (shock) (crazy) (grumpy) (swear2) (pfft) (mad)

P.S. Beschwerde an die Post ist schon raus!

[Wasserschaden] Fast geschafft

Donnerstag, 25. Mai 2006

Nach knapp 5 Wochen ist endlich Licht am Ende des Tunnels sichtbar. Gestern haben die netten Herren die Endmontage (Amaturen, Becken, etc) vollzogen.

Der Dreck und die gelassenen Nerven haben sich gelohnt: mir gefällts wirklich gut und so habe ich gestern erstmal ausgiebig geduscht… absoluter Luxus! 😉

Am Montag wird noch die Wand im Schlafzimmer gestrichen und am Dienstag kommt dann hoffentlich die Putzkolonne.