Mit ‘grillen’ getaggte Artikel

Grillcamp 2012 in Hamburg

Sonntag, 01. Juli 2012

In 3 Wochen ist es endlich soweit: das erste Grillcamp (im Unkonferenz Stil) findet in der Hamburger StarKüche statt. An zwei Tagen soll gegrillt werden, was das Zeug hält. Wie bei allen Unkonferenzen soll es auch hier keine Zuschauer, sondern ausschließlich Teilnehmer geben. Mit anderen Worten: jeder soll mit seinen Grillideen, Anregungen oder Fragen antreten. Hierzu gibt es eine Einkaufsliste, die auf Basis der Rezeptideen durch die Teilnehmer befüllt wird.

Da die Beschaffung der Zutaten offensichtlich nicht vollständig durch Sponsorengelder abgedeckt werden kann, ist ein Teilnehmerbeitrag von € 40,- fällig. Im ersten Moment mag das recht saftig klingen (vor allem weil Barcamps in der Regel kostenneutral sind), aber in Anbetracht des Aufwands, der kulinarischen Highlights und vor allem der Location finde ich den Betrag durchaus gerechtfertigt.

Ich bin dabei und freue mich auf lustige, inspirierende und vor allem leckere Tage in Hamburg.

Wer kommt mit?

Digitales Funk Grillthermometer

Mittwoch, 27. Juni 2012

Bis heute habe ich die Temperatur von großem Grillgut (Braten o.ä.) mit meinem 1,99€ Supermarkt Bratenthermometer gemessen. Das ging prima, war aber recht unkomfortabel. Ich musste zum Ablesen der Temperatur zwingend den Deckel anheben, wodurch mir sinnlos Hitze verloren ging. Etwas neues musste her: das Santos AW131. Das Gerät besteht aus 4 Teilen:

* dem Handgerät mit großem Display und Gürtelclip(!!!)
* einem Ständer für selbiges
* einem Sender
* einem Temperaturfühler.

Das Gerät hat eine ordentliche Reichweite und meldet sich auch bei einem Verbindungsverlust lautstark zu Wort. Nach der Auswahl der Fleischsorte und des gewünschten Gargrades misst das Gerät stetig die Kerntemperatur des Fleisches und kündigt das Erreichen der Zieltemperatur mit einem „Es ist fertig“ an. Die Zieltemperatur kann auch manuell eingestellt werden.

Der Verarbeitung von Handgerät und Fühler sind sehr ordentlich. Das baugleiche Gerät von Weber kostet sinnloserweise 10 € mehr. Einer der Gründe, warum ich das völlig überbewertete Weberzeug nicht kaufe.

Totes Tier

Sonntag, 09. August 2009

Gestern abend war es mal wieder soweit: totes Tier wurde serviert. Diesmal war es allerdings etwas gaaaanz besonderes: Der Fleischlieferant meines Vertrauens stellte 2,5 kg „American Beef Entrecote“ bereit … für 4 Personen! 🙂 Das Stück wurde also sauber in 5 4cm dicke Scheiben zerlegt und auf dem wohltemperierten Grill 7 Minuten von jeder Seite gebräunt. Im Anschluss durften sich die Leckerchen noch ca. 4 Minuten in Alufolie ausruhen. Auf den Teller, Pfeffer/Salz … done!

Schon lange nicht mehr sooooo gutes Fleisch gegessen! Herrlich!

P.S. Aufgrund menschlichen Versagens, existiert leider nur ein einziges Bild von dem Schmaus. :/

Weltbeste Geflügelmarinade

Samstag, 20. Juni 2009

Nach einigem Probieren hier mein Tip für die weltbeste Marinade im Geflügelbereich.

Man nehme:

  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Sherry
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL DijonSenf
  • Pfeffer

    Das ganze ordentlich verrühren, Hähnchenbrustfilet schnetzeln in der Marinade versenken und mind. 30 Minuten kalt stellen. Anschließend das ganz auf den Grill. (stir)

    Ich garantiere höchsten Genuss.