Mit ‘handson’ getaggte Artikel

CrUisers hands on the iPad mini

Montag, 05. November 2012

Durch eine Verkettung ungünstiger Umstände hat es mich heute nach Zürich verschlagen. Auf der Bahnhofstraße musste spontan der Apple Store geentert werden um bei dieser Gelgenheit das iPad Mini in die Hand zu nehmen.

Ich muss zugeben, dass ich ursprünglich skeptisch gegenüber diesem Stück hardware war: nix halbes und nix ganzes, zu dicht am iPhone, braucht kein Mensch … Nach einem ersten face to face mit dem Teilchen habe ich meine Meinung geändert! Das Gerät ist suuuper sexy. Federleicht, trotzdem wertig und die Größe scheint magischerweise ideal zu sein! Es fasst sich toll an und man will es gar nicht mehr aus der Hand legen. Auch die Tastatur lädt immer noch zum mehrfingerigen Tippen ein. EINZIGER Wermutstropfen: das Display. Die Auflösung (bzw. die ppi) ist fern von Retina und meinem verwöhnten Auge inzwischen zu pixelig.

Ergo: warten auf Generation 2! Aber dann … :)

iOS 4 auf dem iPhone 3GS – CrUisErs hands on

Dienstag, 08. Juni 2010

Gestern hat Rollkragen-Steve das iPhone 4 und das iOS 4 (früher iPhone OS) auf der WWDC in San Francisco vorgestellt. Zeitgleich wurde der GoldenMaster des neuen iPhone Betriebssystems für Developer freigegeben. Es dauerte keine 2 Stunden und das OS lag frei im Internet. Heute habe ich den Build 8A293 auf mein 3GS gepackt.

Hier meine ersten Eindrücke zu den vielfach genannten Änderungen:

  • nach dem Update waren viele meiner Einstellungen flöten (E-Mail Accounts, Passwörter, APN Settings etc) -> könnte aber auch an meiner unorthodoxen Updatemethode gelegen haben.
  • Das Stacking von Apps in Gruppen funktioniert perfekt und räumt die Homescreens ordentlich auf -> bin runter auf 2(!!!)
  • cutom Homescreen Wallpapers (deutsch rockt, oder? ;) )
  • Das OS läuft auf meinem 3GS völlig ruckelfrei
  • Multitasking macht Laune, aber mit entsprechender App-Unterstützung rockt das noch ne Nummer mehr.
  • der MailClient wurde ordentlich aufgeräumt und es gibt nun eine shared Inbox (bin kein Freund davon)
  • Mails können jetzt threaded dargestellt werden
  • es kann nun mehr als 1 Exchange-Account konfiguriert werden
  • zur Akkulaufzeit kann ich noch nichts sagen
  • viele viele Kleinigkeiten an allen möglichen Ecken

    Das Gerät fühlt sich wie neu an, was mal wieder die These “It’s all about the software” unterstreicht.

    Freut euch … das wird super … am 21.6.!

  • iPad – CrUisErs hands on

    Freitag, 28. Mai 2010

    Heute wurde in Deutschland offiziell das iPad gelaunched.

    Da ich bis dato nicht die Gelegenheit hatte, das Gerät selbst zu testen, war ein Weg in den Stuttgarter Gravis unumgänglich. Die Stimmung im Laden war völlig entspannt. Eine Restmenge an Geräten gab es auch noch … in der kommenden Woche sollen sich die Lager wieder füllen. Es lagen fünf Demogeräte auf dem Tisch, die zu meinem entsetzen bereits nach einem halben Tag total verdatscht waren. Das war nicht ganz so anregend. Ansonsten fühlt sich das Gerätle wirklich wertig an: es klappert nix, das Teil hat ein gutes Gewicht und die Farben des Displays sind brilliant.

    Die Bedienung ist (wie erwartet) sensationell. Was mich wirklich überrascht hat ist, wie gut man auf der Bildschirmtastatur tippen kann. Die Abstände der “Tasten” sind ideal um wirklich schnell und fehlerfrei Texte verfassen zu können. Genial.

    Unschön finde ich den breiten Rand. Es geht viel Anzeigefläche dadurch verloren.

    Hmmm… und brauche ich nun so ein Ding? Im Prinzip eigentlich so zu sagen: NEIN. Denn zum Surfen auf der Couch ist es mir zu teuer. Ebooks haben immernoch ein schlechtes Preis/Leistungsverhältnis, sodass ich auch keinen entsprechenden Reader brauche. Für den stolzen Preis fehlen mir auch noch ein paar fundamentale features, wie z.B. ne Cam und ein GPS.

    Nein, lieber Steve … heute habe ich leider kein Foto Geld für dich.