Mit ‘nagios’ getaggte Artikel

Nagios Checker für Google Chrome

Montag, 18. Oktober 2010

Als frisch gebackener Chrome User war ich auf der Suche nach einem Pendant des Nagioscheckers für Firefox.

Die Suche hat nicht lange gedauert. Eine gute Umsetzung findet sich hier.

Das Ganze funktioniert natürlich auch mit Icinga.

Icinga 1.2 erschienen

Mittwoch, 06. Oktober 2010

Anlässlich der OSMC hat das Icinga Team heute eine weitere stabile Version des Nagios forks der community entgegen geworfen.

Von release zu release lässt Icinga das solide aber doch stark antiquierte Nagios hinter sich. Wohl sichtbarster Unterschied ist das neue Icinga WebInterface, das inzwischen voll integriert ist und nicht mehr über abenteuerliche Wege nachinstalliert werden muss. Auch das klassische CGI Interface wurde duchgebürstet und, man höre und staune, kann nun auch auf einen Klick multiple downtimes löschen. Nein, das hat der Kollege auf der anderen Seite des Teichs bis heute nicht implementieren wollen. Weiterhin wird ein fertiges Reportingpackage für Jasper mit ausgeliefert.

Neben vielen weiteren Bugfixes haut das Team ein JavaScript basiertes WebPortal für mobile Endgeräte raus. Unter http://mobile.demo.icinga.org kann man sich das schicke Frontend ansehen.

Ja, ich bin begeistert, in welch kurzer Zeit die Damen und Herren das Projekt sooo weit gebracht haben. Keep going!

check_was – ein Nagios WebSphere Plugin

Donnerstag, 25. Juni 2009

Gerade lese ich auf Twitter, dass Niklas Gustavsson die Version 0.2 seines Nagios-Plugins für den IBM WebSphere ApplicationServer veröffentlicht hat.

Grundlegende Funktionalitäten sind bereits vorhanden:

  • MonitorJvmHeapsize
  • MonitorJdbcConnectionPools
  • MonitorThreadPools
  • MonitorLiveSessions

    Thank you, Niklas.

  • iPhone Nagios Viewer App

    Mittwoch, 24. Juni 2009

    Seit einiger Zeit war ich auf der Suche nach einer ordentlichen iPhone Nagios App. Mit iNag Nagios Viewer habe ich das für mich passende Stück Software gefunden.

    Die Applikation präsentiert sich schlicht aber absolut funktional. Neben einem Tactical Overview gibt es eine Host- und Service-Ansicht. Weiterhin können die letzten Events angezeigt werden und, wenn man das möchte, auch Probleme acknowledget werden. Selbst über eine 3G/VPN Verbindung halten sich die Ladezeiten in Grenzen. Das Coole ist, dass sich die App nicht direkt auf die Nagios-Maschine connecten muss. Es wird ein kleines Stück PHP mitgeliefert, dass auf irgendeinem WebServer mit Zugriff auf die Nagioslogs geworfen werden kann. Ein Key-, BasicAuth-, SSL-Konstrukt macht die Sache wasserdicht.

    Wenn man viel mit einer Nagios-Überwachung zu tun hat, ist diese App seine 12 € wert. Positiv ist zusätzlich, dass sich iNag unter “heavy development” befindet.

    Sicherlich tut die Software auch mit Icinga. (grin3)

    Groundwork über Icinga

    Donnerstag, 07. Mai 2009

    Das Statement von David Dennis zum Nagios Fork Icinga liest sich für mich durchaus positiv.

    Whatever developments might be forthcoming from the Icinga team shouldn’t conflict with that philosophy and, in fact, may lead to new avenues of cooperation and sponsorship. In the area of Nagios plugins, in particular, there may be much mutual common interest.

    Ehrlich gesagt habe ich nach der augenscheinlich engen Partnerschaft zwischen Nagios Enterprises & GW mit anderen Tönen gerechnet.

    Die Sache bleibt weiterhin hochspannend.

    ICINGA – Nagios geforkt

    Mittwoch, 06. Mai 2009

    Die Jungs von Netways haben heute einen Fork der populären Monitoring-Software Nagios angekündigt: ICINGA

    Ein gewagter aber auch notwendiger Schritt, da Ethan Galstad (der alleinige Core-Entwickler) recht beratungsresistent sein soll.

    Ich bin wirklich extrem gespannt in welche Richtung sich das Projekt entwickeln wird und drücke den Netzweglern die Daumen.

    Weitere Infos gibts im Linux-Magazin und im ICINGA Blog.