Unser Projekt #18300 – wir sind dann mal weg

01. Juni 2013

umzugSeit ein paar Tagen steht es nun endgültig fest: wir Drei werden für eine gewisse Zeit das Land verlassen und ab Ende August in Neuseeland leben und arbeiten.

Nachdem die Vorbereitungen nun in vollem Gange sind, werden uns die Ausmaße dieses Megaprojekts erst richtig bewusst. Aber wir freuen uns sehr auf die spannende (wenn auch arbeitsreiche) Zeit in Auckland. Den Fortschritt der Vorbereitungen dokumentieren wir (natürlich) in einem eigenen Blog. Auf 18300.de werden wir über die Vorbereitung und den Umzug nach Auckland berichten.

Viel Spaß beim Lesen!

Die neue Referenz

19. Mai 2013

car2go am Flughafen Stuttgart

11. Mai 2013

Foto: Daimler AG

Foto: Daimler AG

Seit nun gut 2 Wochen hat sich car2go mit dem Stuttgarter Flughafen auf eine gemeinsame Lösung geeinigt. Auf P5 können seit dem (obwohl der Flughafen außerhalb des Geschäftsgebiets von car2go liegt) Smarts angemietet werden.

Das ist aus meiner Sicht eine tolle und vorallem günstige Alternative zum Taxi. In weniger als 5 Gehminuten hat man den Parkplatz vom Terminal aus erreicht. Heute standen rund 10 Fahrzeuge bereit. Auto auf, Köfferchen und Cruisi rein, an der Schranke „Car2Go mit Kennzeichen S-GO 4711“ in den Lautsprecher geflötet und dann: ab nach Hause.

In der Regel zahle ich für eine Taxifahrt STR -> Home rund 25 Euro. Mit car2go konnte ich das heute, unter günstigen Verkehrsbedingungen, unter 5 Euro schaffen … uuuund hatte noch Spaß mit einem der neuen 35 kW eSmarts (die BTW jeden 911 an der Ampel alt aussehen lassen).

Coole Sache!

Screen Shot 2013-05-11 at 11.31.30

Becoming a Singapore Girl

06. Mai 2013

Als kleine Ergänzung zu meinem Beitrag aus 2011:

Edle Grillerei – die [m]eatery in Stuttgart

21. April 2013

IMG_2882Vergangene Woche hat nach langem hin und her endlich die [m]eatery in Stuttgart eröffnet. Das Steakrestaurant kommt ursprünglich aus Hamburg und ist für ihr in-house dryaging bekannt.

Am Montag musste der Laden natürlich gleich getestet werden. Das Ergebnis? Kurz und knapp: als Steakfan muss man das mal erlebt haben. Das Fleisch war fantastisch, sowohl in Sachen Qualität als auch in der Zubereitung.

IMG_2884Das im Haus gereifte Fleisch wird bei 800°C in einem SouthBend Grill beflammt. Dadurch setzt sofort die Krustenbildung ein und das Fleisch kann im Anschluss in Ruhe gar/halbgar/ungar 😉 gezogen werden.

Die Preise für den Spaß sind gesalzen, aber aufgrund der hochwertigen Rohstoffe durchaus gerechtfertigt.

Fans der feinen Grillerei – das ist ein Muss!

debian.cruisix.net geht out of service

14. April 2013

logoDebianNach inzwischen mehr als 6 Jahren und vielen Milliarden requests, wird mein Debian Mirror out of service gehen. Ich benötige den Platz auf der Maschine für (noch) wichtigere Dinge.

Bitte aktualisiert bei Bedarf eure sources.list. Ich werde in den nächsten Tagen den hostnamen auf einen anderen Mirror umleiten.

Over and out!

Pimp my iMac – das selbst gebaute Fusion Drive

05. April 2013

fdApple hat im letzten Jahr das Fusion Drive vorgestellt. Dabei werden in einem Mac eine SSD und eine klassische Festplatte verbaut. Beide „Platten“ werden zu einem logical Volume verheiratet und OSX entscheidet dann, welche Daten sinnvollerweise auf der schnellen SSD und welche auf der langsameren (aber größeren) Spindel gehalten werden. Dies ist ein dynamischer Prozess, bei dem das Userverhalten (auf welche Daten wird häufig zugegriffen) fortlaufend analysiert wird.

Diesen Spaß lässt sich Apple, wenn man das von Haus aus bestellt, in gewohnter Weise kräftig bezahlen. Mit etwas Basteile lässt sich das aber in Eigenregie und deutlich günstiger bewerkstelligen. Im Netz findet man eine ganze Reihe von Bausätzen und Anleitungen. Für meinen 27 Zoll mid 2011er iMac habe ich mich für dieses Videotutorial entschieden:

Folgendes Material wird benötigt:

Ich habe o.a. Anleitung lediglich in Sachen Stromversorgung abgewandelt, da ich das 22pin -> 22pin SATA Kabel nicht zur Hand hatte. Ich habe mit Hilfe des Y Kabels Strom von der Festplatte abgegriffen. Das funktioniert ebenfalls einwandfrei.

Nach dem Umbau müssen die Platten wie hier beschrieben verheiratet und formatiert werden. Im Anschluss wird OSX frisch installiert und das TimeMachine Backup wieder eingespielt. Fertig!

Der Performanceschub ist gigantisch. Der Aufwand hat sich definitiv gelohnt.

Vielen Dank an @syn2, für diese Animation zum Geld ausgeben. 🙂

Zwei A380 im lowpass über dem Sydney Harbour

31. März 2013

Um die frisch geschlossene Partnerschaft zwischen Qantas und Emirates zu zelebrieren, sind heute morgen zwei Airbus A380 in Formation über den Hafen von Sydney geflogen.

Neben diesem Video sind viele tolle Bilder von diesem recht seltenen Schauspiel entstanden.

Osterhasi

31. März 2013

Odlie but goldie:

Frohe Feiertage euch allen!

Liebes Tagebuch

24. März 2013

day_oneIn den letzten Monaten ist bei mir sowohl privat, als auch beruflich allerhand los. Vieles davon möchte ich dokumentieren – nicht für die Welt, sondern für mich. Ich habe vor einigen Woche ein Tagebuch gestartet und schreibe noch heute (verwunderlicherweise) jeden Tag einen Eintrag.

Day One hilft mir dabei. Das ist eine nette kleine App, die über den gesamten Apple Stack hinweg verfügbar ist (Mac, iOS). Rein technisch ist Day One nichts anderes als ein schönes Frontend, welches Texte mit Wiki Mark-up lokal speichert. Die Texte können via iCloud oder Dropbox über mehrere Geräte hinweg gesynct werden. Zu jedem Eintrag kann genau ein Bild hinzugefügt werden. Das fand ich anfangs blöd, inzwischen finde ich diesen puristischen Ansatz jedoch sehr gut, denn ich will kein Fotoalbum, sondern ein Tagebuch. Standort und Wetter können ebenfalls automatisch dokumentiert werden. Das UI macht richtig Spaß und ist wirklich gelungen.

Einziger Wermutstropfen: die Einträge werden nicht verschlüsselt abgelegt: weder lokal, noch in der Cloud. Daran arbeiten die Entwickler von Day One aber offensichtlich.